“Warum muss das immer ausgerechnet mir passieren?” Das fragen wir uns gerne nach den kleinsten Missgeschicken und Enttäuschungen. Aber das tut es nicht. Jeder verkippt ab und zu mal seinen Kaffee. Um uns daran zu erinnern, dass das Universum keine Lieblinge hat, zeichnet die in London lebende Künstlerin Natalya Lobanova Comics über die kleinen, alltäglichen Probleme und sie trifft den Nagel auf den Kopf.

“Ich zeichne Bilder und Comics seit 2010, aber Comics machen schon den größten Teil meiner Arbeit aus,” erzählt Natalya Bored Panda. “Ich male, illustriere und animiere aber auch. Für mich sind Comics der spaßige Teil der Arbeit. Und die Leute mögen sie am meisten, weil sie einfach so nachvollziehbar sind!”

“Keiner meiner Comics hat direkt mit meinem persönlichen Leben zu tun,” fügt sie hinzu. “Ich konzentriere mich mehr auf Gefühle, die glaube ich jeder kennt, zumeist existentielle Ängste! Ich vermeide es mich selbst in den Comics zu zeichnen und deshalb wander ich oft zu einer amorphen blop-ähnlichen Person, die ich irgendwie als ‘Anti-Charaktär’ sehe.”

“Ich tendiere dazu Sachen schnell zu Ende zu bringen und versuche meinen Punkt mit einem Minimum an Worten rüber zu bringen.”

Mehr Infos: natalyalobanova.com | Instagram

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

21.

22.

23.

24.

25.