Roboter Bedienungen sind kein neues Konzept in der Technologie Szene. Es gibt sogar schon Cafes, wie das Naulo Restaurant in Nepal, das 3 Robo Bedienungen namens “Gingers” beschäftigt. Aber das Startup Ory Lab hat dieses Konzept auf ein neues Level gehoben.

Mehr Infos: orylab.com | arca-gia.com

Diesen Monat wurde in Tokyo für 2 Wochen ein Dawn Ver Beta Cafe eröffnet. Es benutzte Orly Lab Roboter, um die Kunden zu bedienen und der genialste Teil an dem Cafe ist, dass alle Roboter von schwer paralysierten Menschen gesteuert werden. Und das mit der Intention den behinderten Personen ein unabhängigeres Leben mit mehr sozialer Interaktion zu ermöglichen.

In dem Cafe arbeiteten 10 Personen. Die Angestellten litten unter Krankheiten, wie Multiple Sklerose (ALS) und anderen Knochenmarks Verletzungen. Sie bedienten 1,2 m große Roboter namens OriHime-D, von ihren Betten aus und verdienten 1.000 Yen (8 Eur) pro Stunde.

Die Roboter werden mit Hilfe eines Computers bedient, der die Augenbewegungen, der ans Bett gebundenen Menschen, liest. So können sie die Roboter steuern, Objekte greifen und abstellen lassen, und mit Kunden sprechen. Man kann sagen, dass die Piloten die Roboter als ‘Proxies’ verwenden können. “Ich möchte eine Welt erschaffen, in der Menschen, die ihren Körper nicht bewegen können, auch die Möglichkeit haben zu arbeiten,” sagt Kentaro Yoshifuji, der CEo von Ory Lab. Inc.

Aber wie der Name schon verrät, war das Cafe nur eine Beta Version, die für ein paar Wochen getestet wurde. Die Erfinder suchen weiter nach Investoren, um 2020 ein Cafe permanent zu eröffnen.