Das Leben einer Hexe ist nicht einfach. Natürlich ist es nicht mehr so schlimm wie in der Zeit vom 15.-18. Jahrhundert, als durch die Hexenjagten zwischen 35.000 und 100.000 Exikutionen durchgeführt wurden. Aber trotzdem. Dating, oder der Besuch beim Gynäkologen, können auch heute noch sehr unangenehm sein, wenn man eine Hexe ist.


Ganzen Text anzeigen

Elizabeth Pich & Jonathan Kunz, auch bekannt als das Künstlerduo War and Peas haben die dunkle Comic Serie “the adventures of a Slutty Witch” kreiert und du wist dich schämen darüber zu lachen.

“Der Charaktär spukte seit einiger Zeit in unseren Köpfen herum,” erzählten Elizabeth und Jonathan Bored Panda. “Wir wollten seit einiger Zeit einen versauten weiblichen Charaktär. ‘Schlampe’ und ‘Hexe’ sind zwei Worte, die neu besetzt wurden, um Aspekte der femininen Macht und Freiheit auszudrücken. Uns gefiel dieser Gedanke.”

“Sie weiß definitiv was sie will und lässt sich von niemandem was sagen,” fügten sie hinzu. “Sie ist auch sehr offen und eine gute Freundin. Sie erinnert uns an eine Menge starke Frauen, die wir kennen. Ihr einziger Makel? Vermutlich all der heiße, verstörende Sex, den sie hat.”

“Halloween ist die einzige Nacht des Jahres in der sie unerkannt um die Häuser ziehen kann. Sie wird sich definitiv unter die normalen Menschen mischen und ein bisschen mit ihrem Vampir-Freund feiern.”

Scroll runter, um dir die versauten Geschichten anzuschauen und vergiss nicht, uns in den Kommentaren zu sagen, was du denkst!

Mehr Infos: warandpeas.com | Instagram | Facebook | Twitter | Patreon

Während der Hexenjagt zwischen dem 15. und 18. JH kam es zu geschätzten 35.000 bis 100.000 Exikutionen, aber auch heute haben es die Hexen nicht so leicht

1

2

3

4

5

6

7

Die Leute sind begeistert von dem dunklen Humor